Heilpraktikerin

Kerstin Schmitz-Wolf

Am Steinrück 8

36251 Ludwigsau-Meckbach

Tel. 0 66 21 - 9 657 652

E-mail senden

Naturheilpraxis für Prävention und Regulation - Mitochondriale Medizin -
Naturheilpraxisfür Prävention und Regulation- Mitochondriale Medizin -  

Klatschmohn

Lateinisch: papaver rhoeas

Die Blüten wirken beruhigend und schmerzstillend und werden als Tee oder Sirup eingesetzt. Daher finden sie Anwendung bei Asthma, Husten, nervöser Überaktivität, Schlaflosigkeit, Heiserkeit, Diabetes mellitus, Benommenheit, Schwindel, Geschwülsten, sowie zur Sauerstoffaktivierung in der Zellatmung und zur Stoffwechselaktivierung.

 

Diese farbenprächtige und wunderschöne Pflanze scheint sich völlig auf ihre Blüte reduziert zu haben. Zart und filigran wächst sie nahezu auf allen Böden, selbst auf Schuttplätzen und Ödland. Trotz seiner zarten Erscheinung ist der Klatschmohn eine sehr robuste und wenig anspruchsvolle Pflanze mit enormer Anpassungsfähigkeit und Lebenskraft.

 

Das Schönste sind jedoch für mich die wunderschönen Farben des Klatschmohns:  sie symbolisieren die Wärme des Sommers, Erdung, Vitalität, Lebenslust, Fröhlichkeit und Kraft!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kerstin Schmitz-Wolf - 36251 Ludwigsau